· 

Auswärtssieg (0:2) gegen bissiges Auweiler-Esch II

Um das für den Saisonendspurt gesteckte Ziel, die Saison in der oberen Tabellenhälfte abzuschließen, zu erreichen, war ein Sieg gegen den Tabellen 13. aus Auweiler eigentlich Pflicht. Der extrem dünne Kader und der enorm große und ungewohnte Aschenplatz in Auweiler, machten dieses Spiel zu alles anderem als einen Selbstläufer. Das Spiel begann dennoch sehr vielversprechend für die Zweite. Man konnte trotz des ungewohnten Untergrunds die Partie weitestgehend kontrollieren und erspielte sich mit offensiven Ballgewinnen immer wieder gute Torchancen. Bei den Abschlüssen war der holprige Boden dann aber doch immer wieder der entscheidende Faktor. So konnte die Zweite aus der Überlegenheit in den ersten 20 Minuten kein Vorteil ziehen. Folglich kam der Gastgeber besser in die Partie und erlangte mit seiner robusten Zweikampfführung gerade im Zentrum immer wieder Balleroberungen, aus denen man sich einige gute Chancen erspielte. Die Zweite wäre kurz vor Ende der Halbzeit mit einem 0:0 eigentlich zufrieden gewesen. Einer der letzten Angriffe der Zweiten führte dann aber zu einer unübersichtlichen Aktion im Strafraum. Der Ball landete nach Vorarbeit von Iker beim gut aufgelegten Mo Gasmi der aus 10 Metern zur 1:0 Führung für die Zweite traf. Ein etwas schmeichelhaftes Halbzeitergebnis. Die zweite Halbzeit zeigte einen ähnlichen Spielverlauf. Auweiler erspielte sich nach Ballgewinnen und schnellem Umschaltspiel immer wieder gute Chancen, während die Zweite vor allem mit Vorstößen des starken Salvatores über die rechte Seite zu gefährlichen Aktionen kam. Die erspielten Chancen wurden von beiden Seiten nicht konsequent genug zum Abschluss genutzt, sodass es weiter 1:0 für die Gäste stand. In der 69. Minute sah der Aushilfskeeper Tobi Pulm, dass Mo Gasmi startete und schlug einen langen Abstoß in seinen Laufweg. Die Hintermannschaft von Auweiler verschätzte den aufspringenden Ball, der perfekt in Mo's Laufweg Richtung gegnerisches Tor sprang. In einem Laufduell gegen zwei Verteidiger setzte sich Mo durch und erzielte praktisch im Alleingang das entscheidende 2:0 nach Abschlag des Keepers. Im weiteren Verlauf der Partie kam es zu keinen größeren Chancen auf beiden Seiten, sodass das Spiel mit diesem Ergebnis und drei Punkten für die Zweite endete. An nächsten Sonntag geht es im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Trabzonspor darum, den positiven Trend der letzten zwei Partien fortzuführen. Anstoß ist um 13 Uhr.

Startelf: Tobi, Salvatore, Maurice, Ferhat, Thomas, Mustafa (60.Saryal), Engin, Bassam, Mo, Braddy, Iker

 

CfB Ford Köln-Niehl 09/52 e.V.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0