· 

U7 Klarer Turniersieger bei Viktoria Gruhlwerk - Saison 2018/19 endet wie sie angefangen hat, mit einem klaren Turniersieg*

Heute hatten wir unser letztes Feldturnier bei Viktoria Gruhlwerk. Aufgrund von kurzfristigen Absagen waren nur 4 Teams am Start. Es sollten alle Teams gegeneinander im Hin- und Rückspiel spielen. 
Doch wegen der Hitze und auch der klaren Überlegenheit unserer Jungs haben nach dem zweiten Spiel alle Trainer entschieden, dass es nur die Hinrunde gebt und dann der Turniersieger feststeht. 
Ausserdem wurde ein freiwilliges 8-Meterschiessen von uns angeboten. 
Im ersten Spiel spielten wir gegen die G1 des Turnierveranstalters. Diesmal wurde mal nicht beim ersten Spiel eines Turnieres am frühen Morgen den Start verschlafen. Direkt waren unsere Jungs im Spiel. Nach 5min führten wir schon klar mit 3-0 durch Tore von Nik, Moritz und Osman. Dann kassierten wir durch eine Bogenlampe das 3-1, aber postwendend erhöhte Arda auf 4-1. Beim Anstoss wurde dann nicht aufgepasst und es stand 4-2. Den Schlusspunkt fast mit dem Abpfiff setzte Nik mit dem 5-2. 
Beim zweiten Spiel spielten wir gegen die G2 des Turnierveranstalters. Nach nicht mal 80 Sekunden stand es schon 3-0 für unsere Jungs durch 2mal Nik und Arda. Aus diesem Grund haben wir dann die Positionen durchgewechselt und auch direkt Spielerwechsel vorgenommen. Dies tat der Spielfreude der Jungs keinen Abbruch. Die weiteren Treffer zum 12-0 Sieg in 10min-Spielzeit erzielten Moritz, Mirza, Nik und Tim. Teilweise mehrfach. 
Im letzten Spiel trafen wir auf den SC Brühl. Hier stand es auch schon mit dem ersten Angriff für uns 1-0 durch Kapitän Osman. Die weiteren Treffer zum klaren Sieg und Turniergewinn erzielten Osman (per Hattrick),Nik, Mirza und Moritz. 
Mit 23-2 Toren holten wir beim letzten Turnier als U7 verdient den Turniersieg. 

Die Mannschaft hat mal wieder bewiesen das sie als Team schwer zu schlagen sind und häufig wie ein Uhrwerk zusammenspielen. 
Hoffe wir, dass dies auch nöchstes als U8 weiterhin so sein wird. 
Dank auch die Ultras der 2012er die mal wieder die lautstärkste „Fankurve“ war!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0